Website-Box CMS Login
Notfallsnummer-oben
header_01header_01
Helfen auch Sie!
spenden_hund

Unterstützen Sie unsere Rettungshundeteams mit Ihrer Spende

Kontakt

Wollen Sie Ihren Hund zum Rettungshund ausbilden? Rufen Sie mich unter

+43 677 628 370 36 an oder schreiben Sie mir eine EMail, um bei einem Training einmal unverbindlich zu schnuppern.

Die Regenbogenbrücke - der Himmel unserer Hunde

Eine der herausforderndsten und schwierigsten Zeiten im Leben jedes Haustierbesitzers und jeder Haustierbesitzerin ist es zweifelsohne wenn es an der Zeit ist, das geliebte Tier auf dem letzten Weg zu begleiten. Und es erscheint uns nur fair die letzten Stunden an deren Seite zu sein, bis der letzte Atemzug getan ist. Immerhin haben sie uns ihr Leben - oder Teile davon - gewidmet und haben uns ein Stück unseres Weges begleitet und uns unendliche Stunden der Freude, des Lachens und der Zuneigung geschenkt.

 

In diesem Bereich - der Regenbogenbrücke - möchten wir unseren HundeführerInnen die Möglichkeit geben, sich von ihren Begleitern in ihren eigenen Worten zu verabschieden.


 

Merlin (2014 - 2019)

K640_Mario_Merlin

Merlin war für mich ein ganz besonderer Hund. Er war nicht nur ein sehr guter Suchhund - Merlin war auch mein Seelenhund.

 

Gekauft habe ich mir Merlin weil ich nach 10 Jahren Hundesportpause wieder etwas in dieser Richtung machen wollte. Nach der ersten Kennenlernphase und der Eingewöhnung in sein neues Zuhause fiel mir auf, dass er gerne seine Nase einsetzte um Spielzeug zu finden. Also begann ich schon früh damit, seine Begabung zu fördern und ihn herauszufordern.
 

Eines Tages schlug mir dann mein Schwiegervater vor doch einmal ein Training einer Rettungshundestaffel zu besuchen. Nachdem ich die ersten Trainings mit Merlin absolviert hatte, war ich erstaunt wie schnell er lernte und sich entwickelte. Unser gemeinsamer Weg führte uns dann zum ÖRHB, wo Merlin und ich herzlich empfangen wurden. Bis heute fühle ich mich in meiner Staffel sehr wohl.

 

Ende 2018 ging es Merlin dann gesundheitlich leider immer schlechter und es dauerte lange bis wir eine Diagnose erhielten.  Anfang des Jahres 2019 wurde bei Merlin schließlich Krebs diagnostiziert und für mich brach eine Welt zusammen. Merlin wurde sofort operiert - doch leider war der Krebs bereits zu weit gestreut. Bevor er starb kam er noch einmal zu mir ans Bett und hat mit mir gekuschelt - ich denke, das war seine Art auf Wiedersehen zu sagen und sich von mir zu verabschieden. Um 03:00 morgens ist er dann eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht.

 

Ich bedanke mich bei meiner Staffel für die großartige Unterstützung während dieser schweren Zeit. Außerdem möchte ich mich bei Sabine und Susi bedanken, die mit Merlin trainiert und ihn aufgebaut haben. Durch ihre Arbeit und ihren Einsatz wurde er zu einem großartigen Suchhund.

Hunde-retten-Menschen-unten
zum Seitenanfang